Landeplatz

Meteoblue

Kachelmann


Landeplatz

Meteoblue

Kachelmann

Nordhang

Startplatz

San Francisco

Hochpröller


Landeplatz
New York

Landeplatz

San Francisco

Gasthaus Schönblick

Meteoblue

Kachelmann


Paris

Meteoblue

Kachelmann


Hochzellberg

Meteoblue

Kachelmann


Osser

Osser
New York

Richtung Lam

Meteoblue

Kachelmann




Meteogram - 5 days - Sommerberg

Meteogramm


Bodendruck

Bodendruck

Niederschlag

Niederschlagsradar

Windvorhersage Sommerberg

925hPa / 750m



Arber

Überregionaler Wind



Straubing

Gäuboden

DHV-Wetter (D, Alpen-N, Alpen-S)

Fr. 16.04.21 - 7.30h, nächste Aktualisierung Fr. 18h.

Wegen der Corona-Krise unbedingt die aktuellen Informationen einholen und die Beschränkungen beachten!

Grün: Thermikwetter Grau: Störungswetter Weiß: Wertungslos.

Kontakt: Siehe unten, bei "Hinweise".

Fr.: Tiefdruckeinfluss

Überwiegend stark bewölkt, nur zeitweise einige Aufhellungen.

Thermik: --.

Wind: Mäßiger NO-Wind.

Sa.: Tiefdruckeinfluss

Überwiegend stark bewölkt, nur zeitweise einige Aufhellungen.

Thermik: --.

Wind: Mäßiger NO-Wind.

So.: Tiefdruckwetter

Überwiegend stark bewölkt und örtlich einige Tropfen.

Thermik: --.

Wind: Schwacher bis mäßiger Nord-Wind.

.
.

+++++++ N O R D A L P E N +++++++

Fr.: Kurze Besserung

Meist aufgelockert bis freundlich.

Thermik: Das winterliche Umfeld und die NO-Strömung bremsen die Thermik. Etwas begünstigt sind inneralpine Südflanken, hier teils starke/anspruchsvolle und leicht leedurchsetzte Bedingungen!

Wind: Schwacher NO-Wind.

Sa.: Tief bringt feuchtere Luft

Aufgelockert, im Tagesverlauf vor allem am Nordalpenrand sehr wolkig.

Thermik: Durch das winterliche Umfeld und die aufkommenden Abschattungen, ist nur an inneralpinen Südflanken (Nord-Strömung beachten) örtlich etwas nutzbare Thermik zu erwarten.

Wind: Schwacher bis mäßiger NO-Wind.

So.: Höhentief

Stark bewölkt mit einigen Tropfen/Flocken.

Wind: Schwacher bis mäßiger NO-Wind.

Mo.: Höhentief

Stark bewölkt mit einigen Tropfen/Flocken.

Wind: Schwacher NW-Wind.

Di.: Hochdruckeinfluss

TREND: Besserung durch schwachen Hochdruckeinfluss mit schwachem Wind. Durch das weiterhin winterliche Umfeld aber nur gebremste Bedingungen erwarten.

Details noch abwarten.

.
.

+++++++ S Ü D A L P E N +++++++

Fr.: Hochdruckeinfluss mit "schwach NO"

Meist aufgelockert bis freundlich, nachmittags einige dickere Quellungen (teils ausgebreitet).

Bassano und inneralpin: Sehr labile Schichtung und hochreichende (Basis in Bassano um 2000mNN), sehr starke/turbulente Frühjahrsthermik! Anspruchsvolle und sehr starke Bedingungen, die unerfahrene Piloten schnell überfordern können!

Wind: Schwacher O/NO-Wind, oft böig/turbulent. Inneralpin schwache Nordströmung und leicht nordföhnig.

Sa.: Hochdruck, Höhenkaltluft

Mit zeitweise etlichen Ac/Ci-Feldern aufgelockert bis freundlich, oft Nordföhn.

Bassano: Recht labile Schichtung (0,7°/100m), bei voller Einstrahlung starke Frühjahrsthermik mit Basis um 1700mNN, Tagesgüte aber deutlich +/- je nach Menge der Abschirmungen.

Wind: Schwacher bis mäßiger NO-Wind, oft Nordföhn.

So.: Höhentief

Meist Nordföhn, inneralpin aufgelockert, sonst sehr wolkig.

Bassano: Weiterhin sehr labile Schichtung, viele Abschirmungen/Abschattungen lassen nur wenig Platz für Thermik.

Wind: Mäßiger NO-Wind, Nordföhn.

Mo.: Höhentief

Vor allem inneralpin nordföhnig +/- aufgelockert, sonst "eher wolkig".

Bassano: Weiterhin sehr labile Schichtung und zumindest zeitweise sehr wolkig. Thermikstärke stark +/- je nach Einstrahlung, bei guter Einstrahlung bildet sich schnell sehr starke und turbulente Frühjahrsthermik! 

Wind: Schwacher NO-Wind, inneralpin nordföhnig.

Di.: Kurz etwas Hochdruckeinfluss

TREND: Hochdruckeinfluss in weiterhin hochreichend labiler Schichtung.

Thermik-TREND: Meist starke Frühjahrsthermik mit nachmittags etlichen dickeren Quellungen und örtlich mal ein Schauer. Die Basis wird meist mäßig bis örtlich knapp gut erwartet, der Wind eher sehr schwach mit einigen thermische BöenDetails noch weiter beobachten!






Eggerszeller Wetterbericht

Nachfolgend nun die Wetterprognose für unsere Region in Ostbayern (Niederbayern und die Oberpfalz) im Detail:

Heute am Freitag bekommen wir es ganztags mit vielen Wolken zu tun, welche meist nur mal kurze sonnige Momente/Phasen zwischendurch zulassen. Tendenziell gibt es die größten Chancen auf etwas Sonne zwischen den Wolken in den Regionen südlich der Donau. Nördlich der Donau treten im Tagesverlauf örtlich Regen-, Schneeregen- oder Graupelschauer auf. In höheren Lagen des Bayerwaldes fällt gebietsweise etwas Schnee. Südlich der Donau bleibt es dagegen überwiegend trocken, dort bilden ganz lokale Schauer die Ausnahme. Es weht leichter, in Böen höchstens mäßiger Wind aus nördlichen Richtungen. Die Höchstwerte steigen auf 4 Grad in Hochlagen des Bayerwaldes (800 m Höhe) und 10 Grad teilweise an der Donau.

In der kommenden Nacht auf Samstag sinken die Tiefstwerte auf +2 Grad an der Donau -4 Grad in Hochlagen des Bayerwaldes (700-800 m Höhe) ab. Nachts erwarten uns weiterhin viele Wolken. Recht selten zeigen sich zwischen den vielen Wolken auch mal etwas größere Wolkenlücken. Trotz zahlreicher kompakter Wolken kommt es nur ganz vereinzelt - und bevorzugt nördlich der Donau - zu Regenschauern oder etwas Regen. In höheren Lagen fallen die lokalen Niederschläge als Schnee.

Der morgige Samstag präsentiert sich ganztags wolkenverhangen. Bei oft starker Bewölkung haben die Wolken die Oberhand und lassen der Sonne kaum Chancen rauszukommen. Kurze sonnige Momente zwischendurch sind eher die Ausnahme. Im Tagesverlauf treten vereinzelt Regenschauer oder etwas Regen auf. In höheren Lagen der Mittelgebirge fallen die Niederschläge in Form von Schnee. Allgemein halten sich die Niederschlagsmengen jedoch sehr in Grenzen! Die Höchstwerte erreichen 6 bis 11 Grad.

Der Sonntag bringt viele dichte Wolken und auch mit Regenschauern und etwas Regen müssen wir rechnen. Zwischen den Schauern gibt es gebietsweise jedoch auch längere trockene Phasen. Es werden in der Spitze 7 bis 12 Grad erreicht, was weiterhin keine frühlingshaften Werte darstellt. Es weht leichter, in Böen mäßiger Nord-/Nordostwind.


-------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Bereits über 100 Frosttage im Jahr 2021 in den Tallagen an den Stationen in Achslach und Schnellenzipf
Am heutigen 16.04.2021 konnte in einigen Tallagen des Bayerwaldes bereits der 101. Frosttag des laufenden Jahres 2021 verzeichnet werden. An den beiden Tal-Wetterstationen in Achslach (597 m) und in Haidmühle-Schnellenzipf (812 m) gab es heute den 101. Frosttag des Jahres und es verliefen an diesen beiden Standorten erst fünf Tage des Jahres frostfrei. In einigen anderen Talsenken des Bayerwaldes wie etwa unmittelbar an der Kinsach (zwischen Stallwang und Wolferszell im Kreis Straubing-Bogen) oder an einigen Abschnitten im Regental (zwischen Cham und Viechtach) sieht es selbst auf deutlich tieferen Höhenlage ähnlich aus was die Anzahl an Frosttagen betrifft.
Im ehemaligen (verlassenen) Dorf Scheurek östlich von Finsterau gab es heute bereits sogar den 103. Frosttag des aktuellen Jahres 2021, was sehr beeindruckend ist.
Allgemein gibt es in Talsenken und Muldenlagen die größte Anzahl an Frosttagen im Jahr, da sich in klaren Nächten dort rasch die kältere Luft sammelt und nicht weiter abfließen kann (Inversion). Dagegen ist es an exponierteren Hang-/Berg-/Hügellagen in sternenklaren Nächten teils markant milder als entlang der Bachtäler. An der Wetterstation in Eggerszell gab es aus diesem Grund "erst" 66 Frosttage im aktuellen Jahr, was jedoch ebenfalls eine recht ordentliche Menge für den exponierten Standort am Höhenrücken darstellt.

Nachfolgend die bisherige Anzahl an Frosttagen im aktuellen Jahr 2021 an den Wetterstationen des Wettermessnetzes Ostbayern:
Achslach: 101
Schnellenzipf: 101
Dreisesselberg: 86
St. Englmar-Hinterwies: 79
Oberbreitenau: 78
Eggerszell: 66