Landeplatz

Meteoblue

Kachelmann


Landeplatz

Meteoblue

Kachelmann

Nordhang

Startplatz

San Francisco

Hochpröller


Landeplatz
New York

Landeplatz

San Francisco

Gasthaus Schönblick

Meteoblue

Kachelmann


Paris

Meteoblue

Kachelmann


Hochzellberg

Meteoblue

Kachelmann


Osser

Osser
New York

Richtung Lam

Meteoblue

Kachelmann




Meteogram - 5 days - Sommerberg

Meteogramm


Bodendruck

Bodendruck

Niederschlag

Niederschlagsradar

Windvorhersage Sommerberg

925hPa / 750m



Arber

Überregionaler Wind



Straubing

Gäuboden

DHV-Wetter (D, Alpen-N, Alpen-S)

Di. 15.06.21 - 7.30h, nächste Aktualisierung Di. 20h

Wegen der Corona-Krise unbedingt die aktuellen Informationen einholen und die Beschränkungen beachten!

Grün: Thermikwetter Grau: Störungswetter Weiß: Wertungslos.

Kontakt: Siehe unten, bei "Hinweise".

Di.: Hochdruck mit Kratzern

Mit einigen Ci-Feldern, (in der Nordhälfte auch Ac-Feldern) freundlich und sehr warm.

Thermik: In der Nordhälfte ab mittags mäßige Thermik/Thermikhöhe (deutlich +/- je regionale Abschirmung). In der Südhälfte ab Mittag oft starke und bis um 2000mNN hochreichende Thermik.

Wind: Sehr schwacher NW-Wind.

Mi.: Hochdruckwetter, sehr warm

Sehr warm, sehr freundlich mit einigen Ci-Feldern, im Norden wohl auch einigen Ac-Felder.

Thermik: Meist zäh einsetzende Thermik. In der Nordhälfte, nachmittags mäßige Thermik/Thermikhöhe, deutlich +/- Abschirmungen. In der Südhälfte nachmittags gebietsweise starke und bis 2000mNN hochreichende Thermik, auch etwas +/- je Abschirmungen.

Wind: Überwiegend schwacher bis mäßiger  SO-Wind, nachmittags oft böig weiter auflebend.

Do.: Hochsommerwetter

Sehr freundlich, sehr heiß.

Thermik: Sehr zäh einsetzende, erst in Laufe des Nachmittags (mit erreichen der Auslösetemperatur bei ca. 28 Grad) schnell aufbauende, starke, sehr hochreichende Thermik! Nachmittags schneller Übergang zu anspruchsvollen Bedingungen, die unerfahrene Piloten schnell überfordern können!

Wind: Im Norden mäßiger, im Süden anfangs schwacher bis mäßiger SO-Wind. Allgemein mit Aufleben der Thermik oft stark böig weiter zulegend.

.
.

+++++++ N O R D A L P E N +++++++

Di.: Hochdruckwetter, sehr warm

Sehr freundlich, sehr warm (auf 1500mNN über 20°C).

Thermik: Meist sehr zäh einsetzende, nachmittags mäßige Thermik/Thermikhöhe. Inneralpin an idealen sw-lichen Flanken nachmittags zeitweise hochreichend.

Wind: Überwiegend schwacher bis mäßiger N/NO-Wind, im Tagesverlauf deutlich auflebende Talwinde.

Mi.: Hochdruckwetter, sehr warm

Sehr freundlich, sehr warm (auf 1500mNN über 20°C).

Thermik: Meist sehr zäh einsetzende, nachmittags mäßige Thermik/Thermikhöhe (etwas besser als vortags). Inneralpin nachmittags kräftige und hochbasige Thermik, evtl. mit einigen dickeren Quellungen.

Wind: Überwiegend schwacher bis mäßiger N/NO-Wind (etwas mehr als vortags), im Tagesverlauf deutlich auflebende Talwinde.

Do.: Nachmittags anspruchsvoll!

Mit einigen Ac/Ci-Feldern sehr freundlich, sehr warm (auf 1500mNN teils über 20°C).

Thermik: Meist zäh einsetzende, ab Mittag zunehmend starke und sehr hochbasige Thermik (deutlich besser als vortags, deutlich über 3000mNN). Nachmittags inneralpin mit dickeren Quellungen, die in Hauptkammnähe gewittrig sein können. Nachmittags zunehmend anspruchsvolle Wind und Thermikbedingungen, die unerfahrene Piloten schnell überfordern können! 

Wind: Überwiegend schwacher bis mäßiger N/NO-Wind (etwas mehr als vortags), im Tagesverlauf deutlich auflebende Talwinde. Nachmittags evtl aufkommende, deutliche Südströmung - das weiter beobachten.

Fr.: Nachmittags gewittrig

Mit inneralpin leicht föhniger Strömung kommt etwas feuchtere, gewittrigere Luft. Dadurch mit einigen Ac/Ci-Feldern und anfangs noch freundlich im Tagesverlauf etliche dickere Quellungen und einige/etliche heftige Gewitter.

Details noch unscharf, nur mit zeitweise verwertbaren Bedingungen rechnen.

Sa.: Etwas weniger gewittrig

TREND: Mit verstärktem Hochdruck überwiegend freundlich und kaum Gewitter.

Details aber noch unscharf, je nach Regenmenge vortags ist ein mäßiger bis knapp guter Tag drin.

.
.

+++++++ S Ü D A L P E N +++++++

Di.: Hochdruckwetter, sehr warm

Sehr freundlich, sehr warm (auf 1500mNN über 20°C).

Thermik: Meist zäh einsetzende, ab mittags mäßige Thermik mit nachmittags recht hoher Basis.

Wind: Überwiegend schwacher bis mäßiger südlicher Wind, inneralpin teils deutlich auflebende Talwinde.

Mi.: Hoch schwächt ab

Mit einigen Ac/Ci-Feldern freundlich, im Laufe des Nachmittags inneralpin einzelne Gewitter.

Thermik: Am Südalpenrand kräftige, hochbasige Thermik. Inneralpin zäh einsetzende nachmittags mäßige und hochbasige Bedingungen mit Tendenz zum Überentwickeln.

Wind: Schwacher bis mäßiger S/SO-Wind.

Do.: Schwacher Hochdruckeinfluss

Mit einigen Ac/Ci-Feldern freundlich, im Laufe des Nachmittags inneralpin einige Gewitter (Westen mehr als Osten).

Thermik: Am östlichen Südalpenrand (Bassano und weiter östlich) deutlich mit Südwind durchsetzte, gute, hochbasige Thermik und nur geringe Tendenz zum Überentwickeln. Sonst schon deutliche Anfeuchtung und zäh einsetzende, mäßige Thermik/Basishöhe mit deutlicher Tendenz zum Überentwickeln.

Wind: Schwacher bis mäßiger südlicher Wind, im Tagesverlauf oft etwas weiter zulegend.

Fr.: Sehr gewittrig

TREND: Sehr gewittrigere Luftmasse aus SW, der Osten (Bassano, SLO, Kärnten) könnte noch leicht begünstigt bleiben. Sonst schon ab Mittag oft heftige Gewitter.

Weitreichende Vorhersage, Details noch weiter beobachten.

Sa.: Etwas weniger gewittrig

TREND: Mit etwas verstärkendem Hochdruck überwiegend freundlich und erst im Laufe des Nachmittags einzelne Gewitter.

Details aber noch unscharf, etwas bessere Bedingungen als vortags.






Eggerszeller Wetterbericht

Nachfolgend nun die Wetterprognose für unsere Region in Ostbayern (Niederbayern und die Oberpfalz) im Detail:

Heute am Dienstag erwartet uns neben ein paar harmlosen Schleierwolken wieder verbreitet ganztags sehr viel Sonnenschein. Über dem Oberpfälzer- und Bayerischen Wald bilden sich im Tagesverlauf gebietsweise einige Quellwolken, welche jedoch auch dort harmlos bleiben. Es bleibt überall trocken und die Höchstwerte steigen auf 23 Grad in Hochlagen des Bayerwaldes (800 m Höhe) und 28 Grad im ostbayerischen Tiefland/Flachland. Zwischen Schwandorf und Regensburg sind sogar bis zu 29 Grad zu erwarten.

In der kommenden Nacht auf Mittwoch sinken die Tiefstwerte auf 15 bis 10 Grad ab. In einigen windstillen höheren Talsenken des Bayerwaldes wird es mit minimal 9 bis 5 Grad kühler. Die Nacht verläuft verbreitet sternenklar und trocken. Es trüben nur wenige dünne Schleierwolken den Sternenhimmel.

Am morgigen Mittwoch bleibt es hochsommerlich mit ganztags reichlich Sonnenschein und es wird mit Höchstwerten von 25 bis 30 Grad zunehmend heiß. Während es außerhalb der ostbayerischen Mittelgebirge meist von früh bis spät sonnig ist, bilden sich dagegen entlang des Oberpfälzer- und Bayerischen Waldes ab den späten Vormittagsstunden einige hochreichende Quellwolken, welche dort bevorzugt entlang des Grenzkammes zwischen Arber und Dreisesselberg lokal zu Schauern und Wärmegewittern heranwachsen können. Ansonsten bleibt es im Flachland heute außerhalb der Berge verbreitet trocken und sehr sonnig. Es weht schwacher bis mäßiger Wind aus Ost-/Südost.

Am Donnerstag gibt es von früh bis spät herrlichsten Sonnenschein und es bleibt verbreitet trocken. Die Temperaturen steigen weiter an und erreichen spätnachmittags in der Spitze zwischen 28 und 32 Grad. Selbst auf 900 m Höhe werden mindestens 27 Grad erreicht. Über dem Bayerwald bilden sich zwar im Tagesverlauf ein paar Quellwolken, diese bleiben jedoch harmlos. Es weht mäßiger, in Böen teils frischer Südostwind.

Am Freitag steht erneut ein insgesamt sehr sonniger und heißer Tag in Aussicht. Es gibt wieder reichlich Sonne und die Höchstwerte steigen auf 28 bis 32, lokal 33 Grad an. Spätnachmittags und abends bilden sich dann örtlich hochreichende Quellwolken, welche punktuell zu heftigen Schauern und Hitzegewittern herwanwachsen können. Die Gewitter treten von weitem nicht flächendeckend auf, dort wo es jedoch scheppert muss mit Unwettergefahr durch massiven Starkregen, größeren Hagel und Orkanböen gerechnet werden.
Am Samstag und Sonntag
erwartet uns sehr heißes Hochsommerwetter. Es gibt dabei an beiden Tagen längeren Sonnenschein. Im Tagesverlauf mischen sich einige Quellwolken dazu, welche örtlich zu heftigen Hitzegewittern mit Unwetterpotential heranwachsen. Flächendeckender Niederschlag ist vorraussichtlich jedoch vorerst nicht zu erwarten. Erst zum Sonntagabend hin sind aus heutiger Sicht vermehrt heftige Schauer und Gewitter mit teils erhöhter Unwettergefahr möglich. Mit Höchstwerten von jeweils 29 bis 34 Grad wird es sehr heiß.